Davide Torchia
Marco Buonocore
Pietro Ruffini
Sophie Dunajev
Giuseppe Tomasi
Adrien Coquelle
Luigino Zangobbo
Marco Sassoè
Marcello De Meo
Manuela Castellan
Giacomo Bozzolino
Veronica Brichetti
Fabrizio Pastori
Giuseppe Vulpo
Mauro Gialdini
Alice Enrico
Matteo Lazzari

News/Comunicati

  • Italiano
  • Français
  • English
  • Deutsch

NUNMEHR DIE AUTOREN DER SIEGERFOTOS

In der Hoffnung, dass der medizinische Notstand wegen Covid 19 uns baldmöglichst die Organisation der Preisverteilung bei physischer Anwesenheit  und unter sicheren Bedingungen ermöglicht, wollen wir Ihnen inzwischen zumindest die Siegerfotos mit den jeweiligen Autorenangaben zum 14. Fotowettbewerb präsentieren.

Es ist angenehm mit dieser Bildergalerie daran zu erinnern, dass hinter diesen Siegerfotos wie hinter all den vielen anderen, die zum Wettbewerb eingereicht werden, passionierte Menschen stehen, welche die Begeisterung für die Natur und die Fotografie teilen.  Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer hat eine unterschiedliche Zugangsweise, die sich in eine unterschiedliche fotografische Beschreibung übersetzt.

DIE SIEGER DER 14. AUFLAGE SIND ERMITTELT

Über 3.300 Fotos sind zum Wettbewerb 2020 eingereicht worden

Die 14. Auflage des internationalen Fotowettbewerbes „Fotografare il Parco“ ist abgeschlossen worden. Der Wettbewerb war wieder von den Nationalparken Stilfserjoch, Gran Paradiso, Abruzzen, Latium und Molise und La Vanoise unter der Schirmherrschaft der Netzwerke Alparc und Federparchi bei Beteiligung des Medienpartners „La Rivista della Natura“ organisiert worden.

Der Vorsitzende der Bewertungsjury Lello Piazza hat nach Abschluss der Bewertungsarbeiten erklärt: „In Italien nimmt sich die Informationsarbeit wenig der Natur an. Dies macht den Fotowettbewerb umso wertvoller, der nunmehr seine 14. Auflage erreicht hat, weil er dem breiten Publikum die Schönheiten der Landschaften, das Verhalten der Wildtiere und die farbige Vielfalt der Vegetationsdecken in den drei italienischen Nationalparken Stilfserjoch, Gran Paradiso, Abruzzen, Latium und Molise und des französischen Nationalparks de la Vanoise jenseits der Staatsgrenze erschließt.“

ZUSAMMENKUNFT DER JURY

   

Wir teilen Ihnen mit, dass die Auswertung der Siegerbilder von Seiten der Jury am 12. Februar stattfinden wird. Nach eventuell notwendigen technischen Überprüfungen werden die Siegerbilder veröffentlicht.
 
Bormio,Torino, Pescasseroli, Chambéry, den 18. Januar 2021

NUR NOCH WENIGE TAGE...

    

...um am Fotowettbewerb teilzunehmen.
 
Sicher, die jetzige Zeit ist auf den ersten Blick nicht dazu angetan, an das Fotografieren zu denken. Und doch ist es die Schönheit der Natur und unserer Nationalparke, welche uns ein Bisschen Fröhlichkeit verleihen kann.

Wildlife Photographer of the Year 2020

Unter den Preisgekrönten der 56. Auflage und damit des „storischen“ Fotowettbewerbes Wildlife Photographer oft he Year findet
sich auch einer der treuesten unseres Fotowettbewerbes „Fotografare il Parco“.  

Es ist Lorenzo Shoubridge, dessen Foto zu den Wölfen mit einer Ehrenurkunde belobigt wurde. Dasselbe Foto hat übrigens auch
den ersten Preis in der Kategorie „Säugetiere“ beim internationalen Fotowettbewerb Montphoto errungen.

Wir haben Lorenzo Shoubridge kontaktiert und er hat uns an seiner großen Freude über das erzielte Ergebnis teilhaben lassen. Die
Auszeichnung sei Frucht seiner großen Begeisterung für die Natur. In der Fotografie habe er die Ausdrucksform gefunden, sein Bedürfnis,
die Schönheit der Natur zu dokumentieren und mit anderen zu teilen. Begeisterung und Professionalität, sagen wir, solch einen
Schnappschuss zu den Wölfen zu realisieren, zu Tieren von hoher Ausstrahlung, mit der Darstellung in ihrer natürlichen Umwelt und im
alltäglichen Rudelverhalten.

An Lorenzo und auch an die anderen teilnehmenden Fotografen, die wir kennen, und die sich im Laufe der letzten Jahre Ehre bei diesem
bekanntesten Fotowettbewerb erworben haben, ergehen unsere herzlichsten Glückwünsche.

Natürlich erwarten wir Eure Teilnahme an unserem Wettbewerb „Fotografare il Parco“. 

Bormio, Torino, Pescasseroli, Chambéry, den 22. Oktober 2020

 

                                                                           

DIE BEGEISTERUNG MIT EINEM SCHNAPPSCHUSS: NEUAUFLAGE DES FOTOWETTBEWERBES „FOTOGRAFARE IL PARCO“

    

Zum 14. Mal haben die begeisterten Fotografen und Besucher der Naturschutzgebiete die Gelegenheit, sich zu vergleichen dank ihrer Aufnahmen in den Nationalparken, welche diesen Fotowettbewerb organisieren.  Landschaften, Tiere und Pflanzen der Nationalparke Stilfserjoch, Gran Paradiso, Latium Abruzzen und Molise und La Vanoise werden zu den Hauptakteuren des Wettbewerbes, welcher unter der Schirmherrschaft von alparc als dem Netzwerk der alpinen Schutzgebiete und von Federparchi steht.
 
Unter Berücksichtigung der unvermeidlichen, den Hygienemaßnahmen geschuldeten Terminverschiebungen, ist heuer der Termin für die Teilnahme auf den 30. November zurückverlegt. Daher steht für die Fotobegeisterten noch die gesamte heurige Wandersaison mit den Jahreszeiten bis zu den ersten Schneefällen zur Verfügung.
 
Der Wettbewerb ist aber nicht nur eine Gelegenheit, die eigenen fotografischen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen, sondern auch eine Möglichkeit mit uns zusammenzuarbeiten. Sind doch die eingesandten Aufnahmen eine Möglichkeit, die Schönheit und Komplexität der Schutzgebiete zu propagieren, weil viele der Aufnahmen- auch wenn sie nicht mit Preisen bedacht werden – öffentliche Verwendung finden werden. Sie können nämlich in unseren Sensibilisierungskampagnen und für unsere Öffentlichkeitsarbeit zugunsten des empfindlichen und verletzlichen Berggebietes und seines Schutzes eingesetzt werden.

FOTOGRAFARE IL PARCO ist zurück!

  

Nur noch ein paar Tage Geduld bis zur Veröffentlichung des neuen Reglements!

Bormio, Torino, Pescasseroli, Chambéry, 16. Juli 2020